Donnerstag, 27. August 2015

This is not ok!


Vor einiger Zeit bin ich über ein tolles Projekt von Susanne von mamimade gestolpert. Die Aktion heißt "This is not ok" und richtet sich gegen die Ausbeutung der Näherinnen durch die großen Konzerne der Bekleidungsindustrie.

Bevor ich jetzt den Text von Susanne komplett neu schreibe, poste ich hier einfach einen Auszug aus ihrem Aufruf:

"Man kann nicht jeden Tag die Welt retten,
aber man kann jeden Tag ein gutes Werk tun!"

Unser gutes Werk kann diese Aktion hier sein. Ein Zeichen, das nach draußen dringt (außerhalb des Nähbloggerversums) und das einfach nur sagt:
This is not okay
(und "Wir haben da ein Auge drauf!", "Ihr braucht nicht glauben, dass das niemandem am Herzen liegt" und vor allem:  "Was wir hier tragen, hätte euer Geld werden können)
Womit wir schon beim Kern der Idee sind.
 

Der Katalog der Nähbloggerinnen

Als Gegensatz zu den Katalogen der Ausbeuter (ich nenn' die jetzt einfach mal so) wird im September unser Katalog erscheinen.
Der Katalog der Nähbloggerinnen!
Alle Outfits in diesem Katalog werden entweder selber genäht sein oder fairwear.
Getragen von der jeweiligen Bloggerin.
Ihr gestaltet den Inhalt dieses Katalogs mit eurer Kleidung.
Keine Ausbeutung
Mode ohne Tränen
Unser Zeichen


Das war jetzt nur ein kleiner Auszug. Für mehr Infos, klickt einfach auf den obigen Link.
Vielleicht habt ihr ja auch noch Lust mitzumachen!!! Ein bisschen Zeit ist noch bis zur Deadline am 31. August 2015. Und im September solltet ihr euch dann unbedingt den Katalog anschauen, da kommen mit Sicherheit Wahnsinnsbilder raus. Ich freue mich schon sehr darauf.



Lange Rede, sehr viel Sinn: Ich wollte da auf jeden Fall mitmachen! Allerdings war ich mir nicht sicher, ob ich es zeitlich hinbekomme. Naja, was soll ich sagen...mehr oder weniger auf den letzten Drücker hat es dann doch geklappt. Und weil ich kleiner Kontrollfreak immer noch einen Plan B in der Hinterhand haben muss, habe ich sogar zwei Kleider genäht. Dann kam natürlich die Qual der Wahl und das Neckholderkleid hat das Rennen gemacht. Das zweite Kleid präsentiere ich euch dann demnächst.

Und weil ich nicht nur ein Kontrollfreak bin, sondern auch ein kleiner Perfektionist, musste ich natürlich auch noch zum Frisör. Ok...die Wahrheit ist, das wollte ich sowieso, aber es hat jetzt ganz gut rein gepasst. Was ich allerdings nicht geplant hatte, war eine krasse Typveränderung...so wie sie dann gestern zustande gekommen ist. Ich gebe zu, dass ich im Moment noch etwas "geschockt" bin. Die Haare sind ab! Um genau zu sein, sind 30cm weg. Das ist echt viel!! Ich habe sogar das Gefühl, dass es meinen Kopf jetzt etwas weniger nach hinten zieht. Beim Haare waschen hab ich erst mal viel zu viel Shampoo verwendet. Und in der Früh sehen kurze Haare echt viel verstrubbelter aus als lange.
Der positive Effekt...es sind jetzt immerhin kürzere Haare, die die Dusche verstopfen. Habe ich schon meine Haarphobie im Duschabfluss erwähnt?! Vielleicht dazu ein andermal mehr.

Aber ich schweife ab. Frauen und ihre Haare...

Geworden ist es das wunderschöne Neckholder Kleid "La Playa" von bienvenido colorido. Es war tatsächlich schnell genäht, nur der Viskosejersey war etwas "flutschig". Die Länge hat bei mir genau gepasst und auch sonst musste ich eigentlich nichts ändern. Bei dem Schnittmuster ist auch noch ein Bolero dabei. Den habe ich noch nicht genäht, wird aber bestimmt noch folgen.
Und jetzt spanne ich euch nicht länger auf die Folter.


Heieiei...also das mit den Fotos von einem selber ist schon immer so eine Sache. Da ist es viel, viel leichter Moritz oder Johanna durch die Gegend zu scheuchen, als sich selber in Pose zu schmeißen. Und immer diese Selbstkritik danach...furchtbar!

Und weil ein Bild natürlich viel zu wenig ist, habe ich hier noch ein paar Ansichten für euch.





Ich hoffe, dass eins der Bilder für den Katalog geeignet ist und dass der Platz im Bild auch für einen kleinen Text reicht. Bei dem letzten Bild ist die (leider nicht-fair-trade) Sonnenbrille mit drauf. Da mir das Foto aber gut gefällt, wollte ich es euch trotzdem zeigen, auch wenn es für diese Aktion nicht passt. Wie gesagt, schaut unbedingt mal bei "This is not ok" vorbei und macht vielleicht sogar mit! Ich bin jedenfalls super gespannt!

Ach ja, und weil das Kleid für mich genäht ist, geht es hier auch gleich zum ersten Mal ab zu "RUMS"! Und ich schaue gleich hinterher, was es dort alles Neues gibt.

Das war's für heute. Morgen geht es mit ein paar Männerhemden weiter! Ich freu mich ja schon sehr auf das Männermodel!

Kommentare:

  1. Ein schönes Kleid und die Fotos sind auch alle klasse! Mein Favorit wäre das erste.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Katrin! Das erste Bild ist auch mein Favorit!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  2. eine schöne la playa hast du dir gezaubert, vor einem ganz wunderschönen hintergrund. meine la playa für den katalog ist eine ganz knallige. ich trag das kleid auch super gerne
    alles liebe claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank, Claudia. Dein La Playa Kleid ist auch super schön und die Farben sind so klasse!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  3. Wow, toll und Du hast es doch noch geschafft;-) Der Post ist mir glatt entgangen, das hat man davon, wenn man im Urlaub mit kaum Internet ist. Super tolles Outfit und die Haare wunderschön.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha...genau so soll's im Urlaub ja auch sein! :-)
      Danke für das Kompliment. Jetzt ein paar Tage später habe ich mich aber noch immer nicht so ganz an die fehlende Haarlänge gewöhnt...
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  4. rot und kurz .. so wie ich!!! Looooove it!
    Alles
    Haare, Kleid und Fotos!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaaaaaaaaaanke für das Kompliment, Susanne! Und es freut mich natürlich sehr, dass ich in deinem Katalog dabei sein darf - auch mit kurzen Haaren. ;-) Das ist eine so tolle Aktion!
      Liebe Grüße und ich bin ja schon extrem gespannt auf das Ergebnis!
      Charlie

      Löschen