Mittwoch, 21. Oktober 2015

Lila ist ne Männerfarbe!


Das findet auch mein Vater, für den ich dieses Hemd genäht habe.

Da ich mit Moritz Hemden ja schon viel üben konnte, war dieses Hemd schnell gemacht und ich bin insgesamt auch ausnahmsweise sehr zufrieden damit. Es gibt keine offensichtlich schiefen Nähte und generell sieht es auch einfach sauber aus. Der Stoff hat sich aber auch toll verarbeiten lassen. Er ist ganz leicht, aber nicht so flutschig und trägt sich wohl auch sehr angenehm.

Als ich den tollen Stoff fand, wusste ich sofort, dass daraus ein Hemd entstehen muss. Mittlerweile habe ich bestimmt 10 weitere Hemdenstoffe im Schrank liegen, die noch darauf warten endlich verarbeitet zu werden. Einmal damit angefangen, packt einen die Sucht.

Aber zurück zum lila Hemd.


Dieses Foto ist letzte Woche entstanden. Ja, da war es schon kalt. Mein Vater gehört allerdings zu den Menschen, die auch im Winter öfters kurzärmelig rumlaufen (natürlich nicht Draußen). Ein langärmeliges Hemd hätte ich für ihn nicht machen brauchen, das hätte er sowieso nicht angezogen. Ich musste also auch keine Manschetten nähen...YEA!


Mit den Ärmeln bin ich mittlerweile recht zufrieden. Hin und wieder mache ich mal einen "Fake-Druckknopf" hin oder ich schlage sie einfach um und steppe sie fest.
Ja und an der Gänsehaut sieht man, auch die Harten stehen frierend im Garten.



Diesmal konnte ich auch meine Perlmuttknöpfe (keine Ahnung warum ich davon SO viele habe) unterbringen.


Ja, dafür werde ich mir einen Rüffel abholen, aber das Handyfoto muss hier jetzt einfach rein. Aber wer geht schon mitten im Shooting ans Telefon...?


Ach ja, eine Sache ist doch noch. Den Kragen werde ich zukünftig kleiner machen. Er wellt sich nämlich (trotz Vlieseline und Bügeln) öfters nach oben und das sieht recht komisch aus. Oder ich arbeite mit den Kragenstäbchen, das habe ich allerdings noch nie gemacht. Da muss ich mich noch entscheiden.


Mit den Nähten bin ich dieses Mal wie gesagt recht zufrieden. Fast alle Nähte werden von Außen noch mal abgesteppt...mit zwei Nähten...parallel. Man könnte jetzt natürlich auch eine Zwillingsnadel nehmen. Das habe ich auch ausprobiert. Das ständige Nadelwechseln (weil halt doch nicht alle Nähte doppelt sind) hat mich dann genervt. Die Ecken lassen sich mit der Zwillingsnadel auch nicht gut absteppen. Frei Hand geht es aber auch.


Also ich finde, dass die Farbe meinem Vater wirklich super steht und freue mich natürlich, dass es ihm auch gefällt und es schon öfters getragen wurde.

Das Hemdenschnittmuster ist übrigens von Dots Design. Ich kam bisher bei allen Hemden damit gut zurecht und finde es auch toll, dass sie eine Videoanleitung gemacht haben.

Ich verlinke dann mal bei Für Söhne und Kerle und bei AfterWorkSewing.



Kommentare:

  1. Toll ist das Hemd. Ich finde, auf dem ersten Foto schaut dein Vater richtig modelmässig aus. Das mit dem Handy find ich aber auch cool.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über dieses Lob wird sich mein Papa bestimmt bersonders freuen (und ich mich auch!)! Vielen Dank!!!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  2. Das Hemd und die Farbe stehen deinem Vater ganz ausgezeichnet! Eine tolle Arbeit LG Miau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Miau! Für Männer und besonders Väter ist es ja immer schwer was zu finden, das sie dann auch anziehen ;-)
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  3. Das Hemd ist duper und es steht deinem Vater so gut. Wow fuer das eine grosse Bewunderung.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub, wenn mein Vater die Kommentare zu diesem Post liest, freut sich erst mal sein Ego :-P
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  4. cooles Hemd! steht ihm wirklich ausgezeichnet!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Kathrin! Freut mich sehr, dass es dir gefällt!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  5. Wunderbar ist das Hemd geworden, sieht sehr professionell aus!
    Meinem Mann hab ich auch ein Hemd genäht, es fehlen nur mehr die Knöpfe und Knopflöcher - seit ca. 2 Monaten.... Nach Deinem Post fühle ich mich aber inspiriert :-)
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich natürlich sehr, dass ich dich inspiriert habe.
      Was liegt denn noch so Unfertiges bei dir rum...nur damit ich für zukünftige Inspirationen Bescheid weiß!? ;-)
      Aber Knöpfe und Knopflöcher sind ja dann wirklich nur noch ein Klacks, wenn das ganze Hemd schon fertig ist!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  6. Wow! Ich ziehe meinen Hut! Eine wahnsinnig tolles Hemd, so perfekt genäht! Der Hammer! Und es steht Deinem Papa richtig, richtig gut! Ich bin hin und weg.

    Ganz liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben dank Evelyn!
      Haha...zuerst hatte ich das "hin" in deinem letzten Satz überlesen und hatte mich doch gewundert, womit ich dich mit diesem Post vertrieben habe könnte. Wer lesen kann ist halt im Vorteil! ;-)
      Alles gut jetzt und ich freue mich über dein Lob!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  7. Und ob lila eine Männerfarbe ist. Das Äffchen steht total auf lila (und ich sollte ihm mal den Wunsch nachkommen und auch was lilanes für ihn nähen;-) )
    Das Hemd ist klasse geworden. Da steckt unheimlich viel Arbeit drinne. Top. Den Schnitt hatte ich mir für meinen Mann auch angesehen, war mir dann aber doch zu schmal geschnitten ;-)
    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
  8. Super!!! Respekt habe ich ja immer vor den Knopflöchern, die mag meine Maschine irgendwie nicht. Ich find dein Hemd richtig klasse und dein Vater scheint sich richtig wohl darin (und vor der Kamera) zu fühlen :)

    AntwortenLöschen
  9. Wow sieht total super aus! Mal schauen, wann ich soweit bin mich an sowas zu trauen ;-)

    AntwortenLöschen