Donnerstag, 5. November 2015

Das Busenproblem...


...naja, ein etwas ungewöhnlicher Posttitel heute, das sehe ich ein. Aber "Warum es einen Unterschied zwischen Frauen- und Männerschnitten gibt" war mir jetzt einfach zu lang.

Aber im Kernpunkt geht es bei mir heute tatsächlich um die weibliche Oberweite. Also um genau zu sein, um meine.

Nachdem Moritz von mir ja inzwischen schon ein paar Hoodies genäht bekommen hat (zur Erinnerung hier) wollte ich selbst auch mal einen für mich machen. Ich habe sogar schon einen fertigen Schnitt für einen Damenhoodie in meinem Ordner, aber irgendwie wollte ich genau so einen, wie der Mann ihn hat.
Den Fakt, dass es seinen Mister Comet auch als Lady Comet direkt schon fertig zu kaufen gäbe, übersehen wir jetzt mal.
Ich wollte halt den Mister Comet und mir daraus selbst etwas basteln.


Den Stoff dafür hatte ich auch schon daheim. Einen Winterjersey vom Stoffmarkt letztes Jahr. Puh und der hat wirklich bis auf das letzte Fitzelchen gereicht. Ich glaube, es war ein guter Meter.


Das Herrenschnittmuster habe ich dann in Größe S ausgedruckt. Dass ich an der Taille ein bisschen Weite wegnehmen muss, damit er schöner sitzt war mir klar und das habe ich auch gleich eingeplant bzw. gemacht.
Dass wir Frauen aber doch etwas mehr Oberweite haben, das wurde von mir mal schön ignoriert.
Gemerkt habe ich es dann auch erst bei der ersten Anprobe.
Also im ersten Moment war es schon recht eng. Aber tief durchatmen muss ja auch nicht immer sein und außerdem dehnt sich der Jersey noch. Also bei der Dehnbarkeit hatte ich auf jeden Fall Recht.

Ok, entweder hat sich der Jersey angepasst oder ich hab mich einfach an den Druck gewöhnt. So oder so, nach ca. 10 Minuten Tragen, sitzt mein neuer Hoodie eigentlich sogar recht bequem. Wenn er frisch aus der Wäsche kommt, muss er zwar jedes Mal aufs Neue "eingetragen" werden, aber dafür dass es ein echtes Kuschelteil ist, nehme ich das gerne in Kauf.


Ich habe übrigens, wie bei Moritz Pullis schon alle Nähte von rechts noch mal abgesteppt. Diesmal habe ich dafür ausnahmsweise einen Zierstich verwendet...das gefällt mir eigentlich sogar recht gut.


Vielleicht werde ich die Ärmelbündchen noch mal abmachen und sie verlängern. Es geht zwar gerade noch so, aber zum bequem die Hände darin verstecken reicht es dann doch nicht. Da ich im Winter grundsätzlich kalte Finger habe, wäre das schon eine gute Sache.


Die Kapuze gefällt mir beim Mister Comet immer besonders gut, da sie auch vorne noch eine Art kleinen Kragen hat. Das mag ich immer ganz gerne.


Also mein Fazit: Hätte ich darauf geachtet, etwas mehr Weite im Brustbereich zuzugeben, dann wäre es (trotz Männerschnitt) perfekt für mich gewesen. Beim nächsten Versuch werde ich diesen Punkt auch noch anpassen und dann habe ich mit Sicherheit meinen Lieblingshoodie gefunden.


Alltagstauglich finde ich aber auch diese Version schon und ich trage ihn sowohl gerne daheim, als auch unterwegs. Warm und vor allem kuschelig ist er sowieso. Was will man von einem Hoodie also mehr.


Bei anderen Schnitten werde ich die "Mach-Mann-zur-Frau"-Version aber wohl nicht ausprobieren. Hoodies sind von Haus aus ja eher unisex würde ich sagen, daher passte es hier (naja, oder eben auch nicht) aber bei allen anderen Kleidungsstücken werde ich wohl auf die Damenvariante zurückgreifen.
Ein Experiment war es aber für mich auf jeden Fall wert.

Verlinkt wird heute bei RUMS.


Kommentare:

  1. Dein gepunkteter wenn auch recht figurbetonter Hoodie, du kannst das ja definitiv tragen, sieht sehr schön und auf jeden Fall feminin aus. Ich trage ja auch als schon mal gerne Herrensachen, mir ist es dann aber eher übers Kreuz zu eng, oje.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also den Hoodie von Moritz (in Größe L) trage ich auch gerne...aber ich bekomme ihn nicht so oft ab. Das ist dann aber eher was für daheim rum. :-)
      Freut mich, dass die meine Damenversion gefällt! Danke!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  2. Wow, der ist ja toll und steht dir super. Zum Glueck laesst er sich eintragen, waere sont viel zu schade um den Hoodie.
    LG
    Christinr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, doch...das geht schon! Oder es ist noch eine Motivation zum Abnehmen...an der Oberweite gehen ja immer die ersten Pfunde weg ;-)
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  3. Ich mag die Titel deiner Blogposts so gern. Und ich mag, dass bei Dir nicht immer alles perfekt sein muss. Bis auf die Fotos, natürlich ;-) (Da hapert's bei mir eher...) Steht dir gut, wieder mal so ein hübsches Teil. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank, Gabi.
      Ich glaube, bei den Titeln scheiden sich manchmal die Geister...aber ich schreib ja eh immer was mir gefällt. Freut mich, dass ich da einen Nerv bei dir treffe.
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  4. Also ich find der Hoodie steht dir super und es fällt gar nicht auf, dass der im Brustbereich vielleicht etwas zu eng sitzt. Besser zu eng als zu schlabberig :-) Und der Punktestoff ist toll :-)

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt...zu schlabberig ist auch nicht toll. (Und so könnte ich mir evtl. sogar noch den BH sparen :-P)
      Danke dir, Kristina und liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  5. Sehr hübsch geworden. Ich wäre nicht auf die Idee gekommen den Männerschnitt zu nutzen. Aber geht ganz gut, wie es aussieht.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Hoodie ging es...an andere Kleidungsstücke hätte ich mich auch nicht rangetraut.
      Danke, Kerstin!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  6. Hey Charlie!
    Dein Pulli ist aber auch total klasse geworden. Tolle Farbe! Ich glaube wir haben einen ähnlichen Geschmack! ;-)
    Die Version des Kragens muss ich auch mal ausprobieren.

    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem ähnlichen Geschmack habe ich auch gedacht, als ich deine Bilder gesehen habe. Stimmt schon!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  7. Der Hoodie ist klasse geworden und toller Stoff und steht Dir echt super! Und ich liebe ja Deine Fotos ♥ Hast Du einen Fotografen zu Hause?

    Ganz liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha. Das wird meinen Mann sehr freuen zu lesen. Danke Evelyn.
      Also er ist zwar eher ein Hobbyfotograf, aber sehr ambitioniert. Während er sehr technisch beim Fotografieren angehaucht ist knipse ich eher drauf los. So ergänzen wir uns am Ende auch recht gut, denke ich.
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  8. Charlie, ich weiß gar nicht was du hast ;-) Sieht doch richtig klasse aus :-)
    Aber das "Busen-Problem" kennen vermutlich alle Frauen. Besonders Schwangerschaft und Stillzeit wo nichts so recht passt und man am liebsten alles nähen möchte und dann doch wieder aufgibt und wartet bis der Busen wieder seine normale Größe erreicht hat. Ach egal. Ich wollte nur damit sagen ... so ist es halt mit den Busen.

    Dein Pulli ist so schön und die Kombi der Punkte und Bündchen in lila. Klasse! Sehr gelungenes Kunstwerk.
    Die Ärmel würde ich glaube ich auch verlängern ;-)

    Viel Spaß mit deinem neuen Pulli wünscht dir,
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb, danke Christin.
      Die Bündchen liegen schon fertig im Keller...jetzt muss ich mich nur noch Aufraffen. Ich tu mich bei nachträglichen Änderungen immer sehr schwer mit der Motivation. ;-)
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  9. Er sieht klasse aus... und die Fotos sind toll.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen