Mittwoch, 2. Dezember 2015

Rudolph the red nosed reindeer


Neulich ist mir da was hammermäßig Süßes über den Weg gelaufen. Und zwar das Rentier im Ei und der Weihnachtsmann in der Kugel. Beides Freebooks von Stefanie Perlenfee. Kirsten von "Das Haus mit dem Rosensofa" hat sogar eine Videoanleitung dazu gemacht!

Dass ich die beiden Teile sofort ausprobieren musste war klar, oder?
Sie sind auch gleich in den Adventskalender von Johanna gewandert, aber vorher habe ich natürlich noch Fotos gemacht.

Hier hätten wir die Nummer 1 - Rudolph das Rentier. Johanna sagt, es ist ein Elch, aber naja...
Inzwischen gibt es sogar eine Stickdatei für das Gesicht. Da ich aber leider, wie inzwischen schon 100 Mal erwähnt, keine Stickmaschine besitze...ach, lassen wir das.


Jedenfalls ist das Gesicht mit der normalen Nähmaschine appliziert. Geht auch!
Für das Geweih habe ich Kunstleder verwendet. Das war nicht so toll beim Wenden, (dabei habe ich etwas geflucht), aber das Ergebnis finde ich sehr ansehnlich.


Zuerst wollte ich den Körper aus Filz nähen, dann habe ich mich aber doch zugunsten von Schwedenleder (neulich habe ich gelesen, dass es auch Affenhaut genannt wird - wieder was gelernt) umentschieden. Da das Material so dünn ist, habe ich sicherheitshalber noch Vlieseline aufgebügelt. Das kam mir später beim Applizieren noch zusätzlich zugute.


Und dann ist da noch der Nikolaus. Aus Filz und Teddyplüsch - zumindest in meiner Variante. Das Problem war nur, dass sich der Teddystoff nicht so wirklich toll applizieren lässt. Ein Mund ist da auch noch irgendwo im Bart versteckt.
Dafür wäre weißer Filz auf jeden Fall geeigneter gewesen. Aber Charlie kann sich ja nie an die Anleitung halten.


Auch wirklich sehr süß, aber mein Favorit ist das Rentier.

Jetzt habe ich den AHA-Effekt schon vorweg genommen, denn eigentlich sehen die beiden Kerlchen so aus...


Ich finde es eine echt nette Überraschung, wenn der Nikolaus und das Rentier zum Vorschein kommen - das erwartet wirklich niemand.


Ich werde jetzt noch ein paar Rentiere und Nikoläuse nähen. Die eignen sich nämlich prima als Mitbringsel in der Weihnachtszeit.

Als Adventskalenderfüllung funktionieren sie auch prima - jetzt bin ich nur noch auf Johannas Reaktion gespannt.

Also ich finde das eine so super tolle Idee! Solltet ihr unbedingt auch ausprobieren!

Damit wird heute wieder beim Blogevent "Selbstgemachter Adventskalender - Die besten Geschenkideen der Blogger" von Julia verlinkt. Dann noch bei After Work Sewing und bei den kostenlosen Schnittmustern vom Nähfrosch. Und eigentlich ist das auch was für Kiddikram, oder?

Kommentare:

  1. Die sind ja aller-absolut-entzückendst-niedlich! So als schnelle Deko... Sehr nett. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Wie gibts denn das, habe ich doch glatt deinen süßen Post übersehen, wo ich doch schon so gespannt auf die beiden war. Aber vielleicht wars auch gut so, sonst hätt ich vielleicht doch noch gemeint für meine beiden einen Nikolaus nähen zu müssen. Aber die merk ich mir und vielleich bleibt mir zwischendurch noch ein bisserl Zeit.
    Ein wunderschönes Wochenende
    Christine

    AntwortenLöschen