Sonntag, 6. Dezember 2015

Weihnachtskleid Sew Along Teil III


Mei, was bin ich gerade froh, dass ich für das Weihnachtskleid einen so einfachen Schnitt gewählt habe. Bei uns geht nämlich gerade (wie bei so vielen anderen auch) ein fieser Magen-Darm-Infekt um. Am meisten davon betroffen ist leider Johanna.
Nähen ist dementsprechend auch eher ein Luxus und nur abends kurz möglich, wenn überhaupt.

Aber genug gejammert!
Das Wasserfallkleid ist wirklich super einfach und, wie zu erwarten, schnell genäht. Das Probeteil ist soweit fertig. (Einfach um auf Nummer Sicher zu gehen, dass die Passform auch stimmt und ich den "guten Stoff" nicht verschneide.)

Jetzt weiß ich aber auch, dass es ein ärmelloses Kleid wird. Der Stoff reicht leider nicht für mehr.
Ursprünglich waren überlange Ärmel geplant. Vielleicht bekomme ich noch Flügelärmchen hin. Das muss ich ausprobieren.
Hätte man das vorher wissen können? Jep! Hätte man!
Ein Stoffverbraucht wird ja für jeden Schnitt angegeben. ABER das ist doch oft ziemlich überdimensioniert und ich habe schon häufig die Erfahrung gemacht, dass ich am Ende ziemlich viel Stoff übrig hatte. Auch bei dem Wasserfallkleid stand ein großer Stoffverbrauch mit 2,30 Metern.
2,30m? Nee, da reichen bestimmt auch meine 1,5m! Burda ist da ja immer recht großzügig. Aber so großzügig dann wohl doch nicht.


 Macht aber eigentlich auch nichts. Denn an Weihnachten ist es bei uns immer wirklich warm. Der Ofen ist an, die Kerzen brennen...da braucht es nicht zwingend ein Langarmkleid. Zusätzlich könnte ich auch noch ein Bolerojäckchen nähen - das warte ich noch ab, wie es hier krankheitsmäßig weitergeht. Ein zusätzlicher Vorteil ist auch noch, dass ich das Kleid dann auch im Sommer anziehen kann. Also eigentlich ist es viel besser so - man muss es sich nur schönreden, oder?

Glücklich bin ich aber mit meinem Probeteil jetzt schon und der Ausschnitt gefällt mir ja wirklich sehr, sehr, sehr! Und alles sieht einfach schön sauber aus. Kein Bündchen oder andere sichtbare Nähte - das finde ich super!


So und dann die Else. Also die hängt gerade noch im Stadium "ich hab echt keine Motivation zum Zuschneiden". Es hat sich also nicht viel verändert, aber das wird schon noch.

Der Traedguld Stoff ist inzwischen übrigens auch endlich eingetroffen und er hat auch schon die erste Runde in der Waschmaschine gedreht.
Der Effekt: Wir haben jetzt eine glitzernde Waschmaschine.
Und alles was ich zusammen mit dem Stoff gewaschen habe glitzert auch. Das hatte ich so nicht erwartet, aber ok...es ist ja schon auch irgendwie weihnachtlich.
Vorerst werde ich mit diesem Stoff aber noch warten, weil ich die beiden anderen Projekte fertigbekommen möchte. Noch ist ja ein bisschen Zeit und irgendwann wird sich die Krankheitswelle doch auch mal wieder verziehen, oder?

So und jetzt zurück auf die Couch und dem Kind weiter den Kopf streicheln. Heute Abend freue ich mich schon die anderen Werke zu durchstöbern und zu bewundern. Hier bei Me Made Mittwoch könnt ihr mit mir schauen.


Kommentare:

  1. Das Wasserfallkleid sieht schon jetzt wirklich schön aus. Und bis Weihnachten ist ja noch ein bisschen Zeit, das schaffst du ganz sicher.
    Gute Besserung euch!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  2. Gute Besserung euch allen. Ich hatte fast schon sowas befuerchtet. Wir hatten zum Glueck nur eine Nacht damit zu Kaempfen und bis auf Johanna wurden wir noch verschont. Ich hoffe das bleibt so.
    Das Kleid sieht toll aus und Aermellos fid ich eigentlich richtig toll. Waer fuer mich auch eine Idee. Die Else schieb ich auch noch ein bissel da muessen wir uns gemeinsam motivieren, oder?
    Einen schoenen Sonntag
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, da warst du aber fleißig! Und das trotz Krankheitswelle! Dein Testkleid und vor allem auch das Kleid aus dem “guten“ Stoff sehen schon sehr vielversprechend aus! Für mich kann ein Weihnachtskleid auch nicht zu warm sein, ärmellos mit der Option eine Jacke an oder aus zu ziehen klingt also perfekt. Ich wünsche euch eine gute Besserung und dir natürlich auch viel Zeit und Erfolg beim Weiternähen! Ich bin schon sooo gespannt auf Tragebilder...
    Liebe Grüsse,
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Oh, so ein wunderschönes Kleid wird das! Ach, Weihnachten schwitzt man eh immer, find ich. Also ist ärmellos perfekt :-) !

    Liebe Grüße

    Kristina

    AntwortenLöschen
  5. Oje, Magen-Darm, grausam. Gute Besserung! Und wenn der Glitzer so leicht vom Stoff abgeht, wird er ja hoffentlich auch wieder von der anderen Kleidung und von der Waschmaschine abgehen... Hoffentlich... Schlimmer wäre weißer Stoff mit roter Socke, sowas hatte ich schon mal vor Jahren, ehrlich, kein schöner Anblick... lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inzwischen eine Woche (und mehrere Wäschen) später weiß ich, dass das Glitzerzeug sich hartnäckig in der Waschmaschine hält. Ärgerlich.
      Naja, für mich eigentlich nicht so sehr, weil es ja bald Weihnachten ist und da darf man glitzern. Aber mein Mann fühlt sich ab und zu ein bisschen komisch damit. Naja, er zieht ja auch grüne Schnurrbarthemden an...da wird er schon auch mit ein bisschen Glitzerstaub klar kommen.
      Die rote Socke ist mir bisher zum Glück erspart geblieben...vielleicht auch deswegen, weil ich keine roten Socken besitze ;-)
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen