Dienstag, 1. März 2016

Hannerl - immer da wo's brennt


Einer meiner Lieblingsschnitte für Taschen ist ja der Kinderrucksack Hannerl von Christine von Lecker & Nähen.

Als ich nach diesem Schnitt Johannas Kindergartenrucksack genäht habe war ich absolut begeistert. Es ist einiges an Aufwand und sicher kein Projekt für einen Abend. Allein schon der Zuschnitt hat bei mir so lange gedauert. (Was natürlich auch an meiner mangelnden Motivation beim Zuschneiden allgemein liegen könnte). Viele einzelne Teile - Verstärken mit Vlieseline - und Einiges an Näharbeit. Aber es lohn sich absolut.

Als dann der Wunsch nach einem Feuerwehrrucksack - wie der von Papa - von meinem Patenkind kam, wusste ich natürlich gleich, dass es wieder ein "Hannerl" werden muss.


Nachdem auch das Motto schon vorgegeben war, sollte man eigentlich meinen, dass die Gestaltung sehr einfach sein sollte. Dem war nicht so! Wäre ja auch langweilig.

Die Grundfarbe war zwar schnell klar - rot, aber generell habe ich mich mit den Kombifarben schwer getan. Dass nur schwarz, blau oder weiß in Frage kamen stand natürlich fest. Aber da Hannerl so viele Gestaltungsmöglichkeiten bei den Schnitteilen bietet, fiel mir die Entscheidung echt nicht leicht.

Manche Teile habe ich sogar mehrfach in verschiedenen Farben zugeschnitten, um zu testen wie es wirkt - nur um am Ende den kompletten Rucksack doch schlicht rot zu halten. Man oh man.


Immerhin bei den Seitentaschen und auf dem Rucksackboden habe ich einen schwarzen Akzent gesetzt.


Die Seitentaschen sind echt praktisch. Ich merke das bei Johannas Rucksack immer noch. Generell ist das Teil ein wahres Raumwunder! Für den Kindergarten mehr als ausreichend (er ist nie wirklich voll) und auch auf Ausflügen ist er dabei.
Durch die Vlieseline hat er auch einen tollen Stand, was bei den meisten anderen Rucksäcken, die ich bisher gesehen habe, nicht der Fall ist.


Recht stabil und gut gepolstert ist er außerdem.
Damit er nicht ganz so schlicht und außerdem eindeutig als Feuerwehrrucksack zu erkennen ist, musste noch ein Plott drauf.

Das Feuerwehrauto war ja schon für ein für ein anderes Projekt, das ich euch bald zeige fertig digitalisiert und so musste ich den Plott nur noch "drucken" und aufbügeln. Die kostenlose Datei findet ihr übrigens bei den Plottervorlagen auf meinem Blog.


Ich hab ja immer noch jedes Mal so ein bisschen Schiss, dass ich beim Bügeln den Stoff kaputt mache. Aber in diesem Fall konnte ich bei der Baumwolle etwas entspannter sein. Es hat auch alles gut geklappt und es hält bombenfest.


Inzwischen hat der Rucksack schon einige Einsätze überstanden. Nur Tragebilder gibt es leider diesmal keine, weil der kleine Held bei der Geschenkübergabe mit 40°C Fieber im Bett lag.
Die Hauptsache ist ja aber, dass er ihm gefällt und Mama und Papa versichern, dass dies der Fall ist.

Und auch, wenn Hannerl etwas aufwändiger ist, wird es noch einige Weitere davon bei uns geben in Zukunft. Johanna muss ja auch langsam lernen, dass frau Taschen immer brauchen kann.
Vielleicht kann ich die liebe Christine auch endlich mal zu einer Erwachsenenversion davon überreden.


Verlinkt bei: Taschen und Täschchen, Creadienstag, HoT, Kiddikram
Schnittmuster: Kinderrucksack Hannerl von Lecker & Nähen
Stoff: roter und schwarzer Baumwollstoff aus dem Kellerfundus; Futter: weißer Baumwollstoff
Plott: Feuerwehrauto von mir digitalisiert. Die kostenlose Plotterdatei findet ihr hier.

Kommentare:

  1. Oh, der Rucksack ist ja toll geworden! Der Sieht so professionell aus! Ich bin ja beruhigt, dass es nicht nur mir beim Zuschneiden so geht ... wie lange ich manchmal hin- und herüberlege, wie ich die Stoffverteilung mache und welchen Kombistoff ich nehme ... puh ... da dauert das Zuschneiden bei mir oft viel länger als das Nähen ...

    Auf jeden Fall finde ich es sehr passend, dass der Rucksack jetzt hauptsächlich rot geworden ist, so kommt der tolle Plott richtig gut zur Geltung!

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon, oder? Besonders ärgerlich ist es halt, wenn man sich vorher so viele Gedanken über die Stoffkombi macht und hinterher wird das Endergebnis einfarbig rot. :-)
      Aber Hautsache am Ende passt alles.
      Freut mich, dass dir der Rucksack gefällt!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  2. Das so ein Rucksack mit Aufwand verbunden ist glaube ich aufs Wort, das du auch noch doppelt zugeschnitten hast, irre. Er ist dir definitiv gelungen, der sieht super aus. Der schwarze Akzent genau richtig.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, so habe ich immerhin schon ein paar Teile für den nächsten Rucksack fertig ;-)
      Danke für dein Lob Petra!

      Löschen
  3. Was fuer ein schoener Rucksack und ja arbeit macht der auf jeden Fall, aber das Ergebnis ist super. Meine haben immer noch ihre ersten Rucksaecke und die kommen ueberall mit.
    Ich glaub ich muss mich da echt bald mal an eine grosse Version machen. In meinem Kopf hab ich schon so meine Vorstellungen.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jajajajaaaaa...dann immer her mit der großen Version :-P
      Ich freu mich schon!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  4. Der ist einfach superschön!
    Ich muss jetzt mal wieder einen neuen nähen, denn unser erster Hannerl Rucksack hat jetzt nach 1,5 Jahren den Geist aufgegeben.
    Wenn er täglich genutzt ist, darf er das auch und wir freuen uns ja auch immer über neue Taschen. :-) LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall. Zu lange darf er auch nicht halten, sonst wird die Nähsucht nicht befriedigt.
      Wobei ich sagen muss, dass unserer nach der halbjährigen Nutzung noch aussieht wie neu. Mal schauen wie es dann nach dem ersten Kindergartenjahr ist.
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
    2. Ooh, der sieht wirklich beeindruckend aus! So professionell wie gekauft aber natürlich viel schöner :D
      Ach Gott, wie oft ich meine Stoffkombinierpläne über den Haufen schmeiße.. eigentlich bei jedem Projekt mindestens dreimal.
      Da freu ich mich mal auf zukünftige Rucksäcke!
      Liebe Grüße, Christine

      Löschen
    3. Scheinbar geht es uns allen so. Dann bin ich ja beruhigt, dass ich nicht die einzige Verrückte hier bin ;-)
      Und es wird noch einige Rucksäcke geben...ein bisschen süchtig wird man da schon...
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  5. Der Rucksack sieht toll und höchst professionell aus mit den Absteppungen im Rücken!
    Das Zweifeln wo nun welche Farbe hinkommt kenn ich zu genüge. Manchmal brauche ich länger für diese Entscheidungen als für das Nähen. Ich falte mir in so Fällen den Stoff zurecht und wenn es ganz arg kommt skizziere oder fotografier ich das Teil und lege am Rechner farbige Flächen an. Für den doppelten Zuschnitt bin ich zu faul ;-) Ob meine Alternative effektiver ist, ist fraglich ;-)
    Liebe Grüße Miriam
    Ps: Ich nerv dich heute Abend mal per Mail...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, das ist auch eine tolle Art bzw. Hilfe zur Stoffentscheidung! Aber egal wie wir es drehen...die Auswahl dauert halt auch immer ewig ;-)
      Du hast übrigens schon eine Antwort von mir!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  6. Was für ein toller Feuerwehrrucksack!
    Der scheint echt aufwendig zu sein und ich nehm dir gleich ab, dass du für Zuschnitt und Kombinationsmöglichkeiten checken am längsten gebraucht hast. Würd mir wohl nicht anders gehen... ;-)
    Aber jetzt ist er genau richtig und Hauptsache, dem Beschenkten gefällt er!
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum ist meine Antwort weg? Hmmm.
      Danke dir für deinen lieben Kommentar, Uli!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  7. Schaut der professionell aus!!! Da musst ein Schild dranhängen: Ich bin selbstgenäht. Glaubt sonst keiner.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha...stimmt. Ein cooles Kompliment! Danke dir!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  8. Der Rucksack ist wirklich Hammer! Zu schade, dass meine Kinder schon zu groß sind, bzw. die Tochter (wenn sie denn welche trägt) Handtaschen bevorzugt. Sag mal: Ich seh bei Dir immer wieder deine Labels in ganz unterschiedlichen Farbkombinationen, meist passend zu den Stofffarben. Das kommt echt gut. Wie machst Du das? Hast du mal einen Schwung in "bunt" bestellt und wenn ja, wo? Oder hast Du wirklich Labels in vielen verschiedenen Kombis machen lassen? lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, jetzt aber...
      Handtaschen sind doch auch total genial. Da könntest du doch gleich die Chance ergreifen?! Vielleicht eine im Partnerlook, Haha...vielleicht auch nicht...ich glaube deine Tochter ist da nicht mehr im partnerlookfreudigen Alter, oder?
      Die Label habe ich bei dortex gekauft. Schau mal hier:
      https://www.dortex.de/gewebte-baumwollbaender/namensbaender-assistent.html?sid=2tlcti8hll53nofqmrso9o011jm7viou
      Da habe ich mir ein 50er Set mit gemischten Farben auf dunklem Untergrund bestellt. (die gibt es allerdings auch in hell).
      Die Rückseite ist beschichtet und kann aufgebügelt werden...ich nähe sie trotzdem zur Sicherheit immer noch mal rundherum fest. Bis jetzt kann ich nichts schlechtes sagen und ich komme damit super zurecht. Den Preis fand ich auch ok.
      Ich habe mir allerdings auch "nur" die Standardetiketten bestellt. Wenn du dein eigenes Logo auf den Etiketten haben möchtest wird es etwas teurer.
      Aber schau einfach mal ein bisschen im Shop rum. Labelshops gibt es aber wirklich viele!
      Ich hoffe, das hilft dir weiter!?
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  9. Der Rucksack ist traumhaft. Zum Glück schaut mein Kleinster mir nicht über die Schulter, wenn ich kurz durch eure tollen Blogs hüpfe - den Rucksack hätte er sich 100%ig auch gewünscht - Feuerwehr ist gerade unser Thema. LG lässt dir da - Frau Mama;-)

    AntwortenLöschen