Dienstag, 14. Juni 2016

Aus altem Lieblingsschnitt mach neuen Pulli


Meine Kollegin Sabine kennt ihr ja inzwischen schon. Zum Glück ist sie nicht nur mein Nähopfer, sondern lässt sich auch (weitgehend) klaglos fotografieren.

Neulich fragte sie mich, ob ich ihren Lieblingspulli nachnähen könnte. Ein fliederfarbener (ja, das war FLIEDER, Sabine!!!) Feinstrickpulli mit Überlänge an den Ärmeln und am Saum.
Die Stoffentscheidung fiel dann auch sehr schnell. Es sollte ein Jaquard-Jersey in Blau sein.


Das Abnehmen des Schnitts war zwar nicht besonders schwierig, aber langwierig, weil ich auf keinen Fall etwas falsch machen wollte. Ein Problem gab es dann aber doch und zwar mit der Saumlänge.
Was ich nicht bedachte hatte, war die unterschiedliche Dehnbarkeit der beiden Stoffe. Der Strick des Musterstücks ist sehr dehnbar bzw. bi-elastisch und lässt sich super über den Hintern ziehen. Der Jaquard-Jersey dagegen ist zwar auch schön dehnbar, aber nur in der Breite. In der Länge tut sich da fast gar nichts. Daher war er auch zuerst viel zu kurz. Ein nachträgliches breites Bündchen konnte allerdings sehr gut Abhilfe schaffen und jetzt sieht es aus wie gewollt.



Ansonsten bin ich aber mit der Passform sehr zufrieden und das Abnehmen des Originalschnitts hat sehr gut geklappt.

Auch bei diesem Stoff gibt es leider wieder einen sehr hohen Polyesteranteil, aber laut Sabine trägt er sich wirklich angenehm und man schwitzt nicht. Beim Nähen hat er sich auch echt gut angefühlt.

Das Muster finde ich klasse. Auf den Tragefotos kommt es leider gar nicht so gut zur Geltung.


Bei diesem Pulli kam übrigens meine Cover zum Einsatz. Leider habe ich total verpennt auch von der linken Seite der der Ärmeläume mal ein Bild zu machen, aber ihr könnt mir einfach glauben, dass es schöne Covernähte sind. Immerhin gibt es ein Bild von der Außenseite.


Die Nahtzugabe des Saumbündchens habe ich übrigens einfach noch mal mit einem 3-fach Geradestich abgesteppt. Ich beginne diesen Stich wirklich zu lieben...und es muss ja nicht alles gecoverd werden.

Auch den Halsausschnitt habe ich mit einem Bündchen aus dem Jaquard-Jersey versäubert und abgesteppt. An einen "echten" V-Ausschnitt habe ich mich nicht gewagt, aber das kommt nahe genug hin.



Also ich bin rundum zufrieden mit dem Schnitt, dem Stoff und meinem Model.
Und mein Model ist auch glücklich mit ihrem neuen Pulli. Was will man also mehr.


Zum Schluss gibt es heute noch zwei Outtakes.
Hier werde ich gerade geschimpft. Warum weiß ich gerade ehrlich gesagt gar nicht mehr so genau...es hatte bestimmt einen Grund.


Und so sieht es bei uns im Büroalltag aus. Immer schön mit einem Lächeln und dem Morgenkaffee an der Seite.


Und jetzt wünsche ich euch einen wunderschönen Dienstag, in der Arbeit, zu Hause, beim Einkaufen, beim Kinder hüten oder Relaxen und momentan beim Stöbern durch schöne Blogartikel!

Verlinkt bei: Creadienstag, Handmade on Tuesday
Schnitt: Abgenommen von Kaufpullover
Stoff: Jaquard-Jersey in blau von pepelinchen

Kommentare:

  1. Gut gelungen! Der Halsausschnitt ist sehr schön geworden, ist der auch mit dem 3-fach Gradstich abgesteppt? Muss ich mir merken!
    LG me3ko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank me3ko!
      Ja genau. Den Halsausschnitt habe ich auch mit dem 3-fach Geradstich (meinem neuen Lieblinsstich) abgesteppt. Da braucht man auch keine Angst haben, dass etwas reißt, weil es wirklich schön dehnbar ist!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  2. Wow,der ist ja richtig,richtig gut geworden! Da hat sich deine Kollegin bestimmt sehr gefreut! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das hat sie...sagt sie zumindest ;-) Danke dir!

      Löschen
  3. Ich mag das auch am liebsten: Von einem Kaufteil, das mir gut passt, das mir gefällt und in dem ich mich wohlfühle, den Schnitt abnehmen. Hier liegen einige solcher Lieblingsstücke, die darauf warten. Toll, wenn man so eine Kollegin hat, die gut und gerne näht (nämlich dich) und toll, wenn man so eine Kollegin hat, die sich dann gern in dem Teil ablichten lässt (nämlich sie) :-)
    Hab einen schönen Tag, ich muss jetzt zu stöbern aufhören und was tun... Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja...das fiese Stöbern. Kenne ich. Manchmal muss man sich da zwingen! Kenne ich auch. :-)
      Freut mich, dass dir der Pulli gefällt. Für mich selbst hab ich das noch nie gemacht, obwohl ich es schon mit gefühlt 100 Kleidungsstücken vorhatte. Aber für "Andere" ist der Druck halt doch größer es auch wirklich zu machen als für einen selbst. Da schiebe ich zu gerne auf die lange Bank!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  4. Du bist sicher ihre Lieblingskollegin. Klasse Pulli, muss sagen, das breite Bündchen gefällt mir grad richtig gut. Ich kämpfe immernoch jedesmal mit dem Halsbündchen, grrr. Neid.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehehe...ich frag sie mal. :-)
      Also seit ich das Halsbündchen mit dem 3-fach Stich absteppe wurden aus dem Bündchen und mir gute Freunde ;-)
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  5. Wunderschoen geworden. Der Ausschnitt ist so perfekt und dann noch die tollen Covernaehte. Da kann sich deine Kollegin sehr gluecklich schaetzen mit dir.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein liebes Kompliment Christine!
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  6. Na, das ist Dir richtig gut gelungen mit dem Nachnähen! Sieht alles prima aus!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Super so eine Kollegin als Modell. Meine Kollegin Heidi ist immer mein Tücher-Modell. Der Pulli ist sehr schön geworden. Damit sich die Erstellung des Schnittes lohnt musst da ja eigentlich noch einen nähen!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bist du Hellseherin Monika? Nächsten Dienstag gibt es den Teil 2 zu diesem Schnitt...ich hatte es in diesem Post nur noch nicht verraten!
      Vielen lieben Dank dir und liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  8. Mannomann, deine Kollegin kann sich wirklich glücklich schätzen, von dir benäht zu werden! Die Passform ist genial! Und auch den Ausschnitt finde ich super, genau die richtige Mischung zwischen Rundhals und V-Ausschnitt. Insgesamt sehr gelungen!
    Liebe Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich sehr, dass dir der Pulli gefällt...auch wenn der Schnitt ja nicht direkt auf meinen Mist gewachsen ist. :-)
      Mit dem Rund-V-Hals-Ausschnitt kann ich auch absolut leben...demnächst gibt's vielleicht sogar mal ne echte V-Variante...
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  9. Superschön! So ein toller Pulli! Der Jaquard-Jersey sieht echt toll aus, auch wenn das mit hohem Polyesteranteil nichts für mich wäre. Also ob der Dreifachgeradstich nochmal mein Lieblingsstich wird, weiß ich ja nicht ... da ich keinen Obertransportfuß habe und auch den Nähfußdruck nicht regulieren kann, wellt sich der Stoff ganz furchtbar bei dem Stich ... Aber bei dem Pulli sehen die Nähte ja wirklich top aus!

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  10. Das Abnehmen des Schnittes ist dir super gelungen. Der sitzt 1A. Ich fürchte deine Kollegin wird jetzt nur noch bei dir bestellen ;-)
    Wie hast du das mit den Ärmeln gemacht. Vor der Armkugel habe ich irgendwie Respekt. Oder durftest du den Vorlagenpulli auseinandernehmen?
    Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Miriam!
      Oh, ich glaube da hätte sie mich gekillt, wenn ich ihren Lieblingspulli zerschnibbelt hätte. :-) Der musste ganz bleiben. Es ging aber wirklich gut. Ich habe mit einer dickeren Mülltüte gearbeitet und konnte damit ganz gut die Konturen nachmalen. Vor der Armkugel hatte ich vorher auch Respekt, aber es funktionierte gut.
      Vor dem Stoffzuschnitt habe ich auch die Mülltütenärmel mal an das Mülltüten Vorder- und Rückenteil gepinnt. Das hat gepasst. Danach war ich sicherer.
      Ich weiß nicht, ob es mit Papier so gut geklappt hätte.
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
  11. Das Teil ist dir wieder mal richtig gut gelungen. An Schnittmuster abnehmen hab ich mich irgendwie noch nicht rangetraut. Und schon wieder hast du so einen tollen Strickstoff verwendet und ich hab immer noch keinen für mich ausgesucht. Aber bald.
    LG Verena

    AntwortenLöschen